Ankauf

Rolex

Lassen Sie Ihre Uhr von Rolex
unverbindlich und kostenlos bewerten

Mit Absenden der Anfrage bestätige ich, dass ich die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen habe.

Der Schweizer Uhrenhersteller Rolex ist die wohl bekannteste Luxusuhrenmarke und steht für Qualität und Luxus. Fans und Uhrenliebhaber bewundern nicht nur den unverkennbaren Stil der Rolex-Uhren, sondern sehen in ihnen auch ein gewinn­­bringendes Investment mit einer Wert­­steigerung von bis zu mehreren Hundert Prozent.

Sie besitzen eine neue oder gebrauchte Rolex und möchten diese verkaufen oder bewerten lassen? In nur wenigen Schrit­­ten bestimmen die AUPARO-Experten fach­­gerecht und kostenlos den Wert der Luxus­­uhr und Sie erhalten ein faires Angebot zum Ankauf Ihrer Uhr.

Die Marke Rolex

Die Geschichte der Rolex-Luxusuhren beginnt im Jahr 1905. Der aus dem fränkischen Kulmbach stammende Firmen­gründer Hans Wilsdorf beschließt, sich in London selbstständig zu machen. Das nach ihm benannte Unter­nehmen Wilsdorf & Davis importiert zunächst ausschließ­lich Uhren aus der Schweiz. Obwohl es zu dieser Zeit noch üblich ist, die Uhren nicht mit dem Hersteller­namen zu signieren, sondern mit dem Namen des Ver­käufers, nennt Wilsdorf seine Uhren Rolex und lässt den Namen Rolex 1908 offiziell registrieren.

Bereits 1910 erhält Rolex erstmalig eine Auszeichnung für gute Gangwerte. Wilsdorf erkennt als einer der ersten Uhren­produzenten, dass Armbanduhren die Zukunft gehört – ein Wettbewerbs­­vorteil, von dem die Marke Rolex noch heute profitiert.

Rolex-Uhren sind im oberen Preis­­segment angesiedelt und werden auch als Sammler­­objekte erworben und teilweise zu hohen Preisen wieder­­verkauft. Der größte Teil der heute erhältlichen Rolex-Uhren existierte in nahezu derselben Optik bereits vor mehr als 50 Jahren. Heute verbucht das Unternehmen Rolex dank seiner legendären Luxusuhren einen Jahres­­umsatz von rund 5,2 Milliarden Schweizer Franken.

Die Geschichte der Rolex-Luxusuhren beginnt im Jahr 1905. Der aus dem fränkischen Kulmbach stammende Fir­men­gründer Hans Wilsdorf beschließt, sich in London selbstständig zu machen. Das nach ihm benannte Unter­nehmen Wilsdorf & Davis importiert zunächst ausschließ­lich Uhren aus der Schweiz. Obwohl es zu dieser Zeit noch üblich ist, die Uhren nicht mit dem Hersteller­namen zu signieren, sondern mit dem Namen des Ver­käufers, nennt Wilsdorf seine Uhren Rolex und lässt den Namen Rolex 1908 offiziell registrieren.

 

Bereits 1910 erhält Rolex erstmalig eine Auszeichnung für gute Gangwerte. Wilsdorf erkennt als einer der ersten Uhrenproduzenten, dass Armbanduhren die Zukunft gehört – ein Wettbewerbs­­vorteil, von dem die Marke Rolex noch heute profitiert.

 

Rolex-Uhren sind im oberen Preis­­seg­ment angesiedelt und werden auch als Sammler­­objekte erworben und teilweise zu hohen Preisen wieder­­verkauft. Der größte Teil der heute erhältlichen Rolex-Uhren existierte in nahezu derselben Optik bereits vor mehr als 50 Jahren. Heute verbucht das Unternehmen Rolex dank seiner legendären Luxusuhren einen Jahres­­umsatz von rund 5,2 Milliarden Schweizer Franken.