Der globale
Uhren-Sekundärmarkt-Index

Unser Schlüssel zum Erfolg – der GUSI

Uhren als pro­fi­table Geld­anlage werden von der Luxus­güter­industrie seit Jahren stark pro­pagiert und medial auf­bereitet. Voll­kommen zu Recht, denn der Gesamt­markt wächst seit Jahren un­auf­haltsam und das Geschäft mit Luxus­uhren boomt.

Nieder­schlag findet diese Ent­wicklung ins­besondere im Sek­undär­markt, in dem ge­brauchte Uhren und be­sondere Sammler­stücke, manchmal sogar auch un­getragene Uhren ge­handelt werden.

Die Preise im so­ge­nannten Sek­undär­markt sind in den letz­ten 10 Jahren über fast alle Uhren­marken und -modelle hinweg gestiegen. Die Preis­bildung im Sek­undär­markt wird vor allem durch die Fak­toren Alter, Zu­stand und Nach­frage de­finiert. Aus Rendite­aspekten ist der Sek­undär­markt ins­besondere in­ter­es­sant, weil das An­gebot die aktuellen Sorti­mente der Marken­her­steller über­steigt und auf­grund der spezifischen Nach­frage nach ge­wissen Uhren Preise er­zielt werden können, die deut­lich über die ur­sprüng­lichen Listen­preise hinaus­gehen.

AUPARO hat diese Chance er­kannt und ein einzig­artiges Kombi­nations­system zum idealen Ver­kaufs­zeit­punkt von Luxus­­­uhren ent­wickelt. Dieses Sys­tem basiert auf den eigens von der Unter­­­nehmung ent­wickelten Kenn­zahlen: dem Uhren­potenzial­index, kurz UPI, und dem Globalen Uhren-Sekundär­markt In­dex, kurz GUSI.

Der GUSI setzt sich aus den zehn wichtigsten Luxus­uhren­marken mit der Preis­entwicklung von je 20 Modellen so­­wie dem Auktionsmarkt zusammen.

Diese zehn Marken haben den größten Wert­­­an­teil im Sekundär­markt. Dazu zählen zum Bei­spiel Audemars Piguet, Patek Philippe und Rolex.

Die einzelnen Werte werden jeweils mit einem An­teil ge­wichtet und prä­sen­tieren die Ent­wicklung des Sekundär­marktes.

Gleich­zeitig bildet der GUSI neben der reinen Wert­­ent­­wicklung auch das Handels­­volumen mit ab. Indem auch Fak­­toren wie Liqui­dität und Markt­gängigkeit einzelner Modelle berück­­sichtigt werden, kann die Aussage­­kraft des GUSI zum Sekundär­­markt weiter erhöht wer­den.

Der UPI ist ein uhren­modell­indi­vidu­eller Wert, welcher basierend auf den charak­­ter­­istischen Produk­­t­­eigen­schaften einer Uhr ermittelt wird und Aus­kunft darüber gibt, welche aktuelle Wert­position ein Modell einnimmt und wie dessen Ent­wicklungs­ten­den­zen sind.

Da der Markt stetig wächst und eine Viel­zahl an Luxus­uhren kon­tinuierlich in ihrem Wert steigen, sind hier hohe Renditen möglich. AUPARO nutzt das Zusammen­spiel aus GUSI, Markt­­­be­­obachtung und der Definition des optimalen Ver­kaufs­zeit­punktes, um höchst­­mög­liche Ge­­winne zu erzielen.
Uhren als pro­fi­table Geld­anlage werden von der Luxus­güter­industrie seit Jahren stark pro­pagiert und medial auf­bereitet. Voll­kommen zu Recht, denn der Gesamt­markt wächst seit Jahren un­auf­haltsam und das Geschäft mit Luxus­uhren boomt.

Nieder­schlag findet diese Ent­wicklung ins­besondere im Sekundär­markt, in dem ge­brauchte Uhren und be­sondere Sammler­stücke, manchmal sogar auch un­getragene Uhren ge­handelt werden.

Die Preise im so­ge­nannten Sekundär­markt sind in den letz­ten 10 Jahren über fast alle Uhren­marken und -modelle hinweg gestiegen. Die Preis­bildung im Sekundär­markt wird vor allem durch die Fak­toren Alter, Zu­stand und Nach­frage de­finiert. Aus Rendite­aspekten ist der Sekundär­markt ins­besondere interessant, weil das An­gebot die aktuellen Sorti­mente der Marken­her­steller über­steigt und auf­grund der spezifischen Nach­frage nach ge­wissen Uhren Preise er­zielt werden können, die deut­lich über die ur­sprüng­lichen Listen­preise hinaus­gehen.

AUPARO hat diese Chance er­kannt und ein einzig­artiges Kombi­nations­system zum idealen Ver­kaufs­zeit­punkt von Luxus­­­uhren ent­wickelt. Dieses Sys­tem basiert auf den eigens von der Unter­­­nehmung ent­wickelten Kenn­zahlen: dem Uhren­potenzial­index, kurz UPI, und dem Globalen Uhren-Sekundär­markt Index, kurz GUSI.

Der GUSI setzt sich aus den zehn wichtigsten Luxus­uhren­marken mit der Preis­entwicklung von je 20 Modellen so­­wie dem Auktionsmarkt zusammen.
Diese zehn Marken haben den größten Wert­­­an­teil im Sekundär­markt. Dazu zählen zum Bei­spiel Audemars Piguet, Patek Philippe und Rolex.

Die einzelnen Werte werden jeweils mit einem An­teil ge­wichtet und prä­sen­tieren die Ent­wicklung des Sekundär­marktes.

Gleich­zeitig bildet der GUSI neben der reinen Wert­­ent­­wicklung auch das Handels­­volumen mit ab. Indem auch Fak­­toren wie Liqui­dität und Markt­gängigkeit einzelner Modelle berück­­sichtigt werden, kann die Aussage­­kraft des GUSI zum Sekundär­­markt weiter erhöht werden.

Der UPI ist ein uhren­modell­indi­vidu­eller Wert, welcher basierend auf den charak­­ter­­istischen Produk­­t­­eigen­schaften einer Uhr ermittelt wird und Aus­kunft darüber gibt, welche aktuelle Wert­position ein Modell einnimmt und wie dessen Ent­wicklungs­ten­den­zen sind.

Da der Markt stetig wächst und eine Viel­zahl an Luxus­uhren kon­tinuierlich in ihrem Wert steigen, sind hier hohe Renditen möglich. AUPARO nutzt das Zusammen­spiel aus GUSI, Markt­­­be­­obachtung und der Definition des optimalen Verkaufs­zeit­punktes, um höchst­­mögliche Ge­­winne zu erzielen.